Mittwoch, 31. August 2011

Plastiktüten

Ich denke mal jeder Weiß das Plastiktüten nicht gut für unsere Umwelt sind, trotzdem hat jeder welche zuhause oder bekommt sie beim einkaufen mit.
Nun dachte ich mir wäre es doch mal Interessant dazu was zu schreiben, ein paar Fakten, Alternativen und vielleicht noch Verwendungsratschläge habe ich dazu.
Unter den Quellen findet ihr in diesem Beitrag noch Tipps und Ratschläge.

Die Plastiktüte wird aus Erdöl Produziert ein Kilo Erdöl ist meist ein knappes halbes Kilo an Plastiktüten, man benötigt für eine etwa 20 Gramm schwere Tüte bereits 40 Gramm Erdöl, das sind im etwa 50millilita.
Deutschland hat in einen Jahr einen Pro-Kopf verbrauch von 65 Tüten die Meisten Plastiktüten werden nur einmal verwendet werden und dann in den Müll kommen, oder in die Umgebung.
Die Meisten Tüten werden im Durchschnitt sogar nur 25 Minuten verwenden und danach weggeworfen, aus diese Grund ist die Plastiktüte ein Symbol unserer Wegwerfgesellschaft.
Beim Abtransport der Tüten kann es passieren das einige runterrutschten und ins Meer gelangen wo die Tüten eine Große Bedrohung ist. In einigen Gebieten im Mittelmeer gibt es mehr Plastik als Plankton, Tiere Fressen die Tüten weil sie denken es ist essen und ersticken oder vergiften daran, ebenfalls gelangen die Chemischen Stoffe und Weichmacher so in die Menschliche Nahrungskette.
Eine Plastiktüte braucht mehrere Hundert Jahre um abgebaut zu werden und richtet somit lange schaden an.
Die Kompostierbaren Plastiktüten sind stark umstritten, da diese meist im Restmüll landen und nicht auf den Kompost, werden sie nur in wenigen Fällen Kompostiert und verschmutzen somit noch immer die Umwelt.
Des weiteren brauchen diese einen Großen Energie aufwand und sind nicht immer sehr langlebig.

Einige Länder sind dabei Plastiktüten zu verbieten Australien begann damit im Jahre 2008.
Andere Länder wie Bangladesch, Papua-Neuguinea haben bereits Länger ein Verbot da die Tüten die Umwelt dort schwer Schädigten. Auch Bhutan, Frankreich Ruanda und Tansania sind die Tüten verboten, in Vielen anderen Ländern darf man die Tüten auch nicht mehr kosten los mitgeben.

Quellen:
http://www.meissen.energie-check.de  
(http://www.meissen.energie-check.de/index.php?id=plastik) 
http://www.bund.net/
(http://www.bund.net/nc/bundnet/presse/pressemitteilungen/detail/zurueck/archiv/artikel/verbrauch-von-plastiktueten-zurueckdraengen-auch-verbot-moeglic/)
http://www.schattenblick.de/
(http://www.schattenblick.de/infopool/umwelt/industri/uinch238.html)
http://www.n-tv.de  
(http://www.n-tv.de/panorama/Plastiktueten-Verbot-article286471.html)
http://de.wikipedia.org
(http://de.wikipedia.org/wiki/Plastiktüte#Kunststofft.C3.BCten_in_verschiedenen_Staaten)


Tipps für Plastiktüten verbrauch:

Alternativen:
  • Stoffbeutel (Miep und ich haben immer einen dabei und seit dem schleppen wir viel weniger Plastiktüten mit)
  • Körbe
  • Taschen
  • Papiertüten

Weiterverwendung:
  • Weiterhin zum einkaufen verwenden, ohne da eine neue mit zubringen also die alte wieder benutzen
  • Wen man verreist für Dreckwäsche verwenden
  • Wen man Altkleiderspende da rein Packen
  • Wen man PET Flaschen leer gut hat, die Flaschen darein
  • Als "Paket" versenden, die Post und Hermes nehmen gegen stände in zu geklebten Tüten an
  • Als Müllbeutel verwenden
  • Aufzug für den Fahrradsattel wen es regnet

Tipps zum umsteigen auf andere Taschen:
  • Packt euch am besten immer einen kleinen Stoffbeutel als Ständigen Begleiter in die Tasche
  • Auf den Einkaufzettel schreiben: Tasche mit nehmen!

Wen ihr noch Mehr Tipps und Ratschläge habt schreibt doch einen Kommentar.

Montag, 29. August 2011

Ein Kampfkeks geht in die Luft

Am Wochenende war in der Nähe von uns eine Gewebeshow auf dem alten Bundeswehrgelände. Dort konnte man unteranderm auch Helicopter fliegen. Da ich noch nie geflogen war war mir erst ein wenig mulmig aber umsonst. Helicopter fliegen ist super^^ Man kann unglaublich weit gucken. Dabei fiel mir auf das meine Heimat nur aus Wald und Gras besteht ^^ Egal das war ein super Erlebnis und hätte nicht jeder Flug 40 Euro gekostet wäre ich garantiert noch mal geflogen.





Sonntag, 28. August 2011

25BP Miep: Selbstgemacht


So hier kommt mein erstes Foto für unser Fotoprojekt. Es ist das Bild zum Thema "Selbstgemacht". Es hat etwa einen Abend gedauert (fragt Lindi, sie musste mein Gejammer ertragen^^).



Ich kann wirklich nicht gut zeichnen, aber das ist mir doch ganz gut gelungen.

25BP, Lindi Pekel: Schmuck


So mein Erstes 25BP Bild habe ich gemacht, es ist das Bild zum Thema Schmuck, um das Bild Größer zu sehen bitte einmal drauf Klicken.



Hier geht es zum Sammel Post mit unseren bearbeiteten Themen.

Freitag, 26. August 2011

Papier verbrauch

Ich habe mir mal gedacht das dieses Thema wohl Interessant sein könnte.
Wieso?
Wen man weniger Papier verbraucht oder dieses mehr Recycelt schont es auch unser Klima, es müssen dann weniger Bäume gefällt werden aus den Urwäldern und weniger Energie in dem Bereich des Baumfällens verwendet werden.
Als ich dann in diesem Thema nach Forschte fand ich folgendes Raus.
Was man nicht denken würde ist das unser Papier Verbrauch trotz Computer, Handy und Telefon immer noch sehr hoch ist.
Ein Deutscher Verbraucht im Jahr, im Durchschnitt 235 kg, der EU Duschschnitt liegt bei 179 kg, Deutschland ist da mehr als drüber und der Papier verbrauch steigt jedes Jahr um 3%
Der Deutschestaat verbraucht jedes Jahr 50 Mio. Kubikmeter Holz.
Ist das nicht irgendwie hart im Vergleich?
Das Land Deutschland stellt Papier aus Recycling Papier her und aus Frischen Fasern, wo bei 71% Recycling Papier ist, ein großer teil geht an Zeitungen und Verpackungen.
Grafische Papiere (außer die Zeitungen) verwenden da hingegen überwiegend frisches Papier.
Bei Hygienepapier liegt der Recyceln wert bei 55% wo bei das meiste davon auf öffentlichen Toiletten ist. In denen für zuhause ist der Frischpapier Anteil sehr viel höher, das ist Toiletten Papier und Taschentücher. In diesen Bereich nimmt das Recyceln ab da man diese Produkte nicht mehr in den Produkt-Kreislauf mit einbinden kann.
In den 90ern waren 70% der Schulhefte Recyceltes Papier, heute sind es nur noch 5-10%.

Also Folgende Ratschläge:
- Ein bitte keine Werbung Aufkleber an den Briefkasten wen man keine möchte
- Schulhefte aus Recycelpapier kaufen.
- Eine Thermoskanne verwenden anstatt der Pappbecher die man im Coffeeshop bekommt.
- Stad immer nur Küchenrollen einfach mal ein Schwammtuch verwenden
- Viellicht wen man das mit sich vereinbaren lest Hygienepapier so viel wie möglich aus Recycling wahre (da wie oben schon erwähnt können diese nicht mehr dem Produkt-Kreislauf zugefügt werden)
- Wirklich so gut wie allen Papiermüll in den Altpapier werfen
- Wen man was Ausdruckt vielleicht auch die andere Seite Bedrucken und nicht jede Seite nur einseitig.
- Bei Frischen Papier auf das FSC Siegel achten, dafür wird angebautes Holz verwendet
- mehr  Recyceltes Papier kaufen
Quellen:
http://www.wwf.de/
(http://www.wwf.de/fileadmin/fm-wwf/pdf_neu/HG_Papierverbrauch_Februar_2011.pdf)
http://www.ich-habs-papiert.de/index.php
(http://www.ich-habs-papiert.de/_pdf/3.1_Papierverbrauch_in_Deutschland.pdf)

Mittwoch, 24. August 2011

25 Bilder Projekt (25BP)


Wir haben auf einen anderen Blog die Idee von einen Fotoprojekt gefunden (irgendschoen), darauf hin haben wir uns gedacht die Idee ist gut, aber wir wollten selber so was ins Leben Rufen, unsere Regeln sind anders.
Wir machen das um den Umgang mit den Fotoapparat bzw. Fotos machen zu Üben und hin und wieder Fotos zu schießen.
Alle die wollen dürfen Mitmachen, aber lest dazu die Regeln bitte durch.


Regeln:
1. Die Themen kann jeder in der Reinfolge machen die er möchte
2. Die 25 Themen sollten innerhalb eines Jahres gemacht worden sein, sonst lest man es doch zu sehr Schleifen.
3. Die Bilder sollen nicht Bearbeitet werden, ausnahmen sind: Größe, Nachbelichten und Schwarfstellen, Stempel um die Bilder als Eure zu Makieren.
4. Wen man noch Bilder nach Ablauf des Jahres zu den 25 BP Themen macht, macht bitte ein Zeichen dazu im Titel oder im Beitrag ob es nun das Datum ist oder ein Symbol ist egal. Genauso wie ob es im Titel sichtbar ist oder im Beitrag. Auf der Verlinkung Seite muss es nicht zu sehen sein.

Mitmachen:
Auf unsere Teilnehmer liste kommt man wen man einen Sammelpost zu diesen Projekt hat, dieser ist aber nicht flicht für andere Teilnehmer, die nicht auf diese liste wollen.
Einen Link zu unseren Blog
Liste der Themen und wen man will das Projektbanner mitnehmen, aber bitte selber wo hochladen.
Und Anmelden geht ganz einfach per Komentar

Unsere Themen:
Feuer   -   Natur   -   Erde   -  Technik  -   Paradies   -   Selbstgemacht
Gemütlichkeit   -   bunt   -   Freiheit   -   Medienwelt   -   Vergänglichkeit
Freundschaft   -   Eis   -   Feiertag   -   Bücher   -   Dunkelheit   -   Entspanung
Untergrund   -   Leben   -   Jahreskreis   -   Vergangenheit   -   Wertvolles
Zeit   -   Schmuck   -   Schloss

Fragen:
Das wird regelmäßig Aktualisiert wen im laufe des Projektes neue Fragen auftreten.

Wie Lange dauert dieses Projekt?
Jeder Teilnehmer hat ein Jahr Zeit.

Wann beginnt das Projekt?
Jeder kann anfangen wann er möchte, erst mir dem beginn der Teilnahme läuft die Zeit.
Ihr könnt auch anfangen wen andere schon ein Fertig sind.

Wird es Kontrolliert ob man das geschafft hat nach einen Jahr?
Kontrollieren werden wir nicht ob ihr das nach einen Jahr geschafft habt, da wir das nur zum Saß machen und um uns im Fotografieren üben wollen, wir werden aber bei jeden mal vorbei schauen, da es uns Interessiert was ihr für Ideen bei den Themen habt.

Kann ich mir eigene Begriffe ausdenken?
Also bei unseren Projekt solltet ihr auch unsere Begriffe nehmen.

Wo finde ich von euch den Themen Liste Sammelpost?
Auf unserer Blog Seite ->  25BP Themen


Ach für die die Mitmachen wollen haben wir auch noch einen Kleinen banner:
Bitte Kopiert ihn auf euren PC und ladet den selber hoch.

Teilnehmer:
Lindi Pekels Welt

Montag, 22. August 2011

Kampfkekse und Lollis - oder auch autsch mein Finger

Lindi, ihr Freund und ich haben gestern mal den Versuch gestartet, Lollis selber zu machen. Das Rezept hatte ich vor ein paar Tagen im Internet gefunden.

Die Zutaten hatten Lindi und ich bereits am Freitag besorgt und wir konnten direkt loslegen. Also haben wir uns Sonntagnachmittag bei Lindi eingefunden und los gings.

Während Lindis Freund die Kiwis pürierte,

haben Lindi und ich 500g Zucker, 2 Esslöffel Traubenzucker und 12 Esslöffel Kirschsaft in einer Pfanne erhitzt.

Nachdem der Zucker sich aufgelöst hatte haben wir die Masse auf einem mit Schaschlikspießen vorbereiteten Backpapier aufgetragen. Es war leider noch etwas zu flüssig und so haben sich alle Lollis verbunden. Dann haben wir es etwas abkühlen lassen und die Lollis dann vom Papier abgelöst und noch etwas eingerollt. Leider war die Masse doch zu lange in der Pfanne und der Zucker ist karameliesiert so schnmecken die Lollis leider nicht nach Kirsche sondern nach Karamel, was ja auch nicht schlecht ist ^^

Bei der nächsten Ladung haben wir besser aufgepasst. Diesmal haben wir die Masse nicht einfach so auf das Backpapier getan sonder sie in Ausstechförmchen gegossen. Diese Masse musste aber noch über Nacht aushärten. Ich hoffe die sind bis heute Abend hart.

Alles in allem war es eigendlich sehr lustg und da wir nun wissen, worauf wir achten müssen, werden wir das garantiert noch mal machen.

PS: Ein kleiner Tipp, wenn ihr das zu Mehreren macht, achtet dadrauf, dass ihr nicht im "Tropfweg" der andern sitzt. Diese Masse ist verdammt heiß und es gibt echt hässliche Brandblasen. Ich erspare euch den Anblick meines Fingers^^

Samstag, 20. August 2011

10 Kleine Altagstipps für die Umwelt

Ich dachte mir mal vielleicht Interessiert es ja jemanden von euch, da mich so was immer interessiert.
Es sind 10 kleine Tipps die bestimmt bekannt sind., jedoch kann man sie sehr einfach im Leben einbinden ohne auf alles verzichten zu müssen. An diese 10 Tipps halte ich mich eigentlich auch.
Ich weiß das sie recht allgemein gehalten sind und ziemlich simpel aber Miep und ich werde mit der Zeit diesen Bereich des Blogs auch mit Informationen und anderen Tipps Füllen, also abwarten.

1. Einen Stoffeinkaufsbeutel, einen Kleinen immer dabei, einen Großen wen man planmäßig einkaufen geht.
man spart sich die ganzen Plastiktüten die dann eh in den Müll wandern, diese sind echt schwer abbaubar.

2. Hin und wieder mal das Fahrrad benutzen,
z.b Kleine Einkäufe beim laden um der Ecke, kann man mit Einkaufsbeutel und Korb erledigen.
Ist viel Gesünder, spart Sprit und macht gute Laune an der Luft zu sein

3. Mehrfachsteckdosen aus machen wen alles was daran ist nicht gebraucht wird.
z.b ich habe ein mehr fach Steckdose für Drucker, Leptop, Schreibtischlampe, wen ich meinen Laptop nachts aus mache und ins Bett gehe brauche ich nichts davon also Stecker aus.

4. Bei Obst und Gemüse nicht unbedingt das abgepackte nehmen.
das Schaft nur unnötigen Müll, und man kann so viel besser z.b Äpfel aussuchen.

5. Duschen
gegen baden habe ich nichts, nur muss es eilig gehen lieber einmal duschen als Baden, wen man nur einmal im Monat Baden geht spart man eine Menge Wasser, und man kann das Bad super genießen.

6. Wirklich immer drauf achten Licht aus.
wen man den Raum verlest für längere zeit licht aus. Spart Strom, spart Geld.

7. Wen Heizung an ist, Fenster zu.
Die Heizung braucht sonst zu lange das zimmer warm zu bekommen, wen man lüften will lieber Heizung aus und 10 min Fenster auf. Spart ebenfalls auch Geld.

8. Mülltrennung
hört sich toll an oder? das kann man über all machen, einfach 3 Eimer z.b Restmüll, Gelbersack, Papier und vielleicht auch eine Bio Tonne.
in meinen Zimmer steht ein Müll Eimer und ein Korb für Papier, so kann man auch im Kinder bzw. Jugendzimmer anfangen.

9. Kleidung spenden
Wen man etwas hat was man nicht mehr trägt kann oder kaputt ist lieber spenden bevor man es weg wirft, auch wen aus den ganz kaputten Sachen Lappen werden sollten.
Und hat man etwas was noch total toll aussieht und zu schade zum Spenden oder wegwerfen wäre, kann man es im Secondhandshop oder vielleicht auf Kleiderkreisel anbieten.

10. Was wegwerfen?
Man sollte sich gut überlegen z.b ob man nicht genau so einen Karton in der Größe gesucht hat um den Eltern ein Paket zu schicken oder vielleicht um etwas Ordnung im Haus oder der Wohnung zu schaffen.

Donnerstag, 18. August 2011

Miep hat Geburstag



Heute ist ein super Tag, gut es ist nicht gerade sonnig draußen, aber das kann sich ja noch ändern. Heute am 18.08.11 wird Miep 20 Jahre alt. Das ist die zweite Null nun gehts bergab. Nein Quatsch ^^ also ich hoffe das die Sonnen nun doch noch rauskommt und dann feierne Lindi, meine Freunde und ich meinen Geburstag




.


Dienstag, 16. August 2011

Unsere Umwelt

Ist ein Wichtiges Thema, wir beslasten sie schon sehr mit dingen die erst in Hunderten Jahren Abgebaut werden könen.
Plastiktüten sind erst in 100-400 jahren abgebaut, aus diesem Grund sollte man sie auch so lange wie möglich für irgentwas verwenden bis man sie weck wirft, heute werden die Weggeworfenen Plastiktüten verbrant, aber sind noch gebrauchs fähig. Ich benutze meine immer für Altkleider, wen ich wegfahre um Dreckwäsche zu Bunkern usw.
Viele Menschen Reagieren mitlehrweile immer entfindlicher auf ihre Umwelt, haben häufiger alergien oder Krankheiten.
Das zeigt doch das was nicht richtig Leuft und man etwas ändern sollte.
Ich finde man sollte was Tun, man muss ja nicht von null auf Hundert alles ändern, es reichen fürs erste doch kleinigkeiten. In der Nesten Zeit werde ich eine Liste Onlein Stelen mit 10 dingen die man im Altag ganz leicht einbauen kann.

Sonntag, 14. August 2011

14 Erkenntnisse des Zeltens

Am Ende unseres Urlaubes, sind Lindi, ihr Freund und ich zu ein paar Erkenntnissen gelangt:

1. Man spricht nur noch in Babysprache
pinkeln = Lulu, Klo = Töpfchen

2. Man gibt seinen Mitcampern komische Spitznamen
Schmoppsi, Flanzi die Zimmerpflanze, Asmodinia Tochter des Teufels

3. Habe am besten einen ganzen Koffer Socken dabei

4. Wenn du die Wahl hast zwischen Gummistiefel und ein paar Stoffschuhe - nimm die Gummistiefel

5. Verlasse das Zelt nie ohne Schirm

6. Raviolidosen ersetzen den Kochtopf

7. Glaube deinem Vater nie wenn er sagt, er sei der Wettergott (er ist es nicht)

8. Es ist durchaus möglich, seinem Freund 6 mal am Tag zu sagen "Ich schlafe heute Nacht nicht neben dir!" und es dann doch zu tun, aufgrund mangelnder Kooperation der Mitcamper
*grummel*

9. Lasse niemals deine nasse Badehose über einen Stuhl hängen, du weißt nie wer durch die Pfütze tapst.

10. Erschreck dich nicht, auf dem Frauenklo putzen auch Männer

11. Lasse eine Tetriskundige Person deinen Kofferraum packen

12. Unterschätze niemals den gnadenlosen, primitiven Trieb der Geschlechtsorgane. Einfach abschneiden (Bücher sind äußerst lehrreich)

13. Schlechtwetterbeschäftigungen können dir den Tag retten

14. Lasse Miep und Lindi nie allein im Zelt *muhahahahahaha*

Freitag, 12. August 2011

Aufgeweichte Kampfkekse zurück

Leute, wir sind wieder da. Es war nass, es war kalt und es war super. Wenn ihr mal was erleben wollt, legt euch bei Windstärke Tornado und exlosionsartigen Starkregen in ein Zelt und versucht zu schlafen.
Es funktioniert - irgendwie :) Trotz des Regen haben wir uns den Urlaub nicht verderben lassen. Nachdem wir unsere Stoffschuhe durch Gummistiefel ersetzt hatte, konnte es losgehen. Wir sind nach Cuxhaven gefahren und haben uns einen kleinen Flohmarkt angeguckt und waren schwimmen. Abends hat Lindis Freund uns immer lecker bekocht (Danke dafür ^^)
An einem Tag gab es Ravioli und den andern Tag gab es dann gebratene Nudeln aus einer ausgewaschenen Ravilolidose ^^. Am Dienstag war es schön genug, dass wir an den Strand gehen konnten, ohne klitschnass zu werden. Die Wellen waren unglaublich. Ich liebe das Meer. Ich weiß auch nicht vieleicht war ich in einem früheren Leben mal ein Fisch oder eine Meerjungfrau. Es gibt nichts schöneres als ein aufgewühltes Meer.
Alles in Allem war es ein superschöner Urlaub mit den beiden Verrückten, die ich mit stolz meine Freunde nennen kann.
Weiter Informationen findet ihr bei Lindi


PS: Lindi sah einen Abend aus wie das Mädchen aus "The ring" - nur mit Locken^^
PPS: Miep hat die Plastikgabel ausgegraben *mir Plastikgabel ums Zelt renn*

Samstag, 6. August 2011

Kampfkekse auf Wanderschaft

Ab Montag sind die Kampfkekse im Urlaub. *freu* *jubel* Wir fahren mit Lindis Freund für ein paar Tage zelten an die Nordsee.
Hoffendlich ist dann schönes Wetter und wir ertrinken nicht im Regen. ^^ Wir wollten noch mal alle zusammen wegfahren, bevor wir ab Herbst studieren, eine Ausblidung beginnen oder ein FSJ anfangen. Wir nutzen diese Tage, um uns noch mal richtig zu erholen und dann ausgeruht zu starten.
Wir planen diesen Urlaub schon seit Wochen. Wir haben Listen zusammen geschrieben, was wir mitnehmen müssen, was wir essen wollen und wer was mit nimmt.

Also die Kampfkekse verabschieden sich für ein paar Tage und wünschen euch frohe Ferien, frohen Urlaub oder was auch immer ihr gerade macht ^^


PS: Ich habe keine Ahnung wie ich die ganzen Sachen in mein Auto bekommen soll^^

Donnerstag, 4. August 2011

Kampfkekse bei IKEA gesichtet

Heute wurden zwei der sehr seltene Kampfkekse bei IKEA gesichtet.
Sie sahen ziemlich verstört aus und hatten Schwierigkeiten sich der Umgebung anzupassen, die so gar nicht ihrer gewohnten Umgebung entsprach, aber hatten augenscheinlich viel Spaß.
In dieser Umgebung war selbst vorsichtiges Nähern an diese Spezies erschwert, was normalerweise in der gewohnten Umgebung möglich ist, sie ergriffen jedoch dieses mal sofort die Flucht.
Trotz der ungewöhnlichen Umgebung der Kampfkekse machten sie große Beute.
Am Ende ihres außergewöhnlichen Streifzuges schleppten oder besser gesagt zerrten sie ihre Beute zu ihren Transportgerät, das als Auto getarnt war und machten sich auf den Weg in die Heimat um dort ihre Beute erneut zu begutachten und zu verwerten, dazu gab es noch einen Kaktus.
So jetzt wieder ernsthaft.
Heute waren Miep und ich bei Ikea und haben ein paar Besorgungen erledigt und auch einiges was nicht geplant war mit gebracht.
Auch wen viele Über Ikea meckern, ich habe bisher keine schlechte Erfahrung mit Ikea gemacht und alles noch zusammen gebaut bekommen, bisher steht sogar noch alles.
Es war ein lustiger und spaßiger Tag, ich persönlich habe vieles was ich gut verwenden kann mit gebracht und wie es nun mal so ist schleppt man auch immer Sachen an wo für man Ideen hat sie zu benutzen.
Bei unserer CD/DVD Regal zum Auto Schlepp Aktion passt der obigen Text super, da wir beide keine 2 CD/DVD Regale Gleichzeitig tragen konnten sind wir zwei mal nach Ikea gegangen und haben das Regal zwei mal schleppen müssen, das war sehr lustig.
Wir hatten beide jeweils ein Ende des Regals auf den Schultern, ein Lachanfall beim ersten laufen war bei mir und Miep vorprogrammiert. Wir haben für unsere Schlepp Aktion auch ein zu Nicken, ein Zurück winken (wir waren so gut drauf), ein Daumen Hoch und von einen LKW fahre der an den Zaun kam um uns zu sagen das er nun versteht was Frauen Power Bedeutet bekommen.
Wir hatten trotz Hitze im Auto, nach Mieps Worten sind wir im Auto Zerflossen und Regal Schleppen viel Spaß.

Des weiteren Regale Stehen schon, eines Bei Miep und eines bei mir. Jetzt habe ich schon 3 Stück das bildet mittlerweile eine Süße wand. Miep musste aber feststellen das ihr CD/DVD Regal nicht reicht also muss noch eines Her, ihr lieber Papa bringt ihr heute noch eines mit.
In unserer Ausbeute befinden sich auch schon Sachen für das nächstes mal Kerzengießen, das wir wohl im Herbst machen werden.

Mittwoch, 3. August 2011

Lilly - Kampfschwein wider willen

Wir hatten ja angekündigt, das vieleicht auch etwas über unsere Haustiere hier auftauchen soll und ich dachte ich fang mal damit an.
Also ich besitze ein Meerschweinchen. Ich hatte mal vier, aber die sind mit der Zeit leider alle gestorben, das Vorletzte erst vor kurzem. Nun hab ich nur noch eins.

Ihr Name ist Lilly und wir schätzen sie auf etwa 3-4 Jahre. Sie ist mein kleiner Sonnenschein und bringt mich jeden Tag aufs neue zum Lachen.
Ihre Lieblingsbeschäftigungen sind, essen, schlafen (mit Vorliebe auf meinem Bauch) und mit Heu kämpfen.
Es sieht wirklich sehr ulkig aus, wenn sie das Heu angreift und versucht es in die gewünschte Position zu zerren.
Über den Tag sitzt sie in unsere Stube im Auslauf und flitz, wenn sie ihre fünf Minuten hat, wie von der Tarantel gestochen durch den Auslauf. Danach ist sie müde und verkriecht sich im Haus. Wenn sie aber hört, wie jemand raschelt, kommt die kleine Nase raus und schuppert, es könnt ja was zu essen sein.
Abends bringe ich sie dann wieder in ihren Käfig in meinem Zimmer, wo sie sich meist ins Heu wirft und ein kleines Schläfchen hält. Wenn ich dann fernsehe, liegt sie auf meinem Bauch und schleckt an meinen Fingern.
Wenn ich dann schlafen gehe, geht sie in ihr Haus und wartet darauf, dass es wieder hell wird und es Frühstück für sie gibt.

Montag, 1. August 2011

Kerzengießen

Gestern haben Lindi, Lindis Freund und ich Kerzen gegoßen. Wir haben uns bei "allerschönsten" norddeutschen Wetter (es war kalt und ab und zu fiel auch mal ein kleiner Regentropfen) in Lindis Garten gestellt und fleißig Restwachs verbraucht. Es sind einige schöne Kerzen dabei rausgekommen.
Doch bis es soweit war sah es eher aus als würden wir Süppchen kochen ^^




Nach ein paar Stunden, in denen mir zwischendurch doch etwas kalt wurde, waren die Kerzenformen dann alle gefüllt. Übernacht sind sie dann in Lindis Garage gewesen, um dort abzukühlen. Heute habe ich sie dann abgeholt und mit nachhause genommen.

Hier sind die fertigen Kerzen


Weiter Kerzen und Infos findet ihr auf Lindis Blog