Donnerstag, 11. April 2013

Die Tapferen Schneiderlein

Eigentlich wollten wir am 02.04 einen Vampire Dairies Marathon machen, nun haben wir aber stattdessen lieber den Schal genäht. Da dies letztens nicht geklappt hat. Den Stoff hatten wir bereits vor einigen Monaten gekauft. Hatte aber nie Zeit, unser Vorhaben in die Tat umzusetzen.
Da das Wetter hier in Bremen ja  sehr zu wünschen übrig gelassen hat, haben wir uns hingestzt und einen schönen kuscheligen Schal genäht.
Miep hatte vorher noch nie genäht es wurde also ein kleines Abenteuer. Lindi war ziemlich schnell unterwegs an der Maschine, dagegen sah Miep aus wie eine hypnotesierte Kuh.
Die Anleitung für den Schal hatte Lindi vor Längeren schon im Internet gefunden hier.
Lindi hat die Anleitung schnell verstanden und Miep erklärt, was sie zutun hat.
Nach dem wir korrigiert hatten was die kompetenten Mitarbeiter versaut hatten, konnte es dann richtig los gehen.
Wie oben schon steht wurde Miep von der Zeitlupennadel hypnotisiert und Lindi wurde vom Stoff so gemobt, dass er sich völlig verzog und sie eine Seitennaht wieder öffnen durfte, beim zweiten Anlauf auf dieser Naht klappte es dann.
Zwischen durch hatte Lindi dann das Gefühl, bei der langsamen Nadel einzupennen, während Miep nähte oder auch als sie selbst mal die Zeitluppe versuchte.

Die Ergebnisse sind unserer Meinung nach die Zeitlupe wert gewesen.
Der Schal mit den Blumen gehört Lindi und der mit den Eulen Miep.



PS:  Nähen geht für mich (Miep) zwar noch sehr langsam, aber wenn ich Süßigkeiten bekomme um mich abzulenken, gehts mir super ^^.

Kommentare:

  1. *kicher* Interessante Vorstellung mit der hypnotisierten Kuh.
    Die Schals sehen gut aus, ich überlege auch schon eine Weile mir einen zu nähen. Aber meine Nähmaschine ist so ein Nadelzerstörer -_- brauche endlich mal eine ordentliche Singer!

    Ganz liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es war auf jedenfall sehr Faszinierend wie sie die Nadel beobachtete^^

      Löschen
  2. Ehrlich, ich sah wirklich so aus ^^

    AntwortenLöschen