Montag, 6. Mai 2013

Hello again

Nein , ich werde nun nicht anfangen alte Lieder von Howard Carpendale zu singen.
Ich sage einfach nur bescheid, das ich wieder in Deutschland bin.
Die 4 Tage in New York waren einfach nur der Hammer. ICh habe soviel gesehen und erlebt, da sich den ganzen Streß der letzten Wochen einfach mal vergessen konnte. New York ist eine unglaublich coole Stadt. Natürlich sehr laut und zum teil auch sehr dreckig, aber man kann da einfach so viel sehen, entdecken und erleben, das man seinen Alltag einfach mal vergisst.

Da der Flug nach New York ja mein erster Flug überhaput gewesen war, war ich am Mittwoch ziemlich aufgeregt, aber fliegen ist richtig super.
Okay landen finde ich nicht so super, da wurde mir immer schlecht aber starten ist wie Achterbahn fahren.^^ Wenn ich wir dann erst mal oben in der Luft waren ging es mir super gut. Es ist zwar ziemlich eng in so einem Flugzeug, was für allem für meinen Bruder (der ist knappe 2 Meter groß) zu einem ziemlichen Problem wurde, aber wir haben es irgendwie geschafft die 1 1/2 Stunden nach London und dann die 6 1 1/2 Stunden nach New York rumzu bekommen.

Jetzt, wo ich wieder zuhause bin merke ich erst, was für ein Mist Jetlag eigendlich ist. Ich bin müde ohne Ende und muss mich jetzt erst wieder an die deutsche Zeit gewöhnen.
Alles in Allem war New York eine super Erfahrung und ich hatte wirklich so viel Spaß mit meinem Bruder und meinem Vater im Central Park und überall.
Ich möchte unbedingt noch mal nach America, dann vielleicht mal an die andere Küste. Florida oder Miami, mal sehen. Erst mal müssen wir darauf sparen und dann sehen wir weiter ^^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen