Donnerstag, 22. August 2013

Alte Kleidung?

Lange ist es her das ich hier mal was geschrieben habe im Blog, das letzte mal war im März.
Daher wird es wohl langsam mal wieder zeit das ich hier einen Beitrag im Blog schreibe. Da hier auch seit langen kein Umwelt Beitrag mehr geschrieben wurde dachte ich mir könnte ich das ja mal verbinden.

Es gibt viele Möglichkeiten was man mit alter Kleidung machen kann, aus dem Grund habe ich mich mal darüber schlau gemacht. Es gibt viele Lösungen für dieses Problem und die Mülltonne ist meine nicht so gern gesehene Lösung, da dies ja wieder mehr Müll bedeutet.

Wen Kleidung gut erhalten ist kann man sie noch gut Verkaufen, natürlich ist Ebay eine beliebte Lösung. Hier haben aber viele schon schlechte Erfahrungen gemacht.
Im Internet kann man seine Kleidung zum Beispiel auch bei Kleiderkreisel verkaufen, Tauschen oder verschenken, diese Seite ist Kostenlos, auch ich bin dort vertreten. -> hier 
Es gibt auch noch die Seite http://www.maedchenflohmarkt.de  dies ist fast wie bei Kleiderkreisel nur wird dort nicht getauscht sondern nur verkauft.
Aber auch außerhalb des Internets gibt es noch Lösungen, Zum Beispiel Secondhandläden und Flohmärkte sind ebenfalls sehr beliebt.
Flohmärkte sind ein guter weg da dort viele menschen sind die nach Schnäppchen suchen aus mancherlei gründen, wiederum kann man mit einen eigentümlichen Stil oder hohen Preisvorstellungen dort falsch sein. Es ist auf einen Flohmarkt auch wichtig zu Feilschen. Aber auch hier gibt es eine Abhilfe es gibt Spezielle Events z.B. Mädchen Flohmärkte.
Bei den Laden H&M gibt es eine Aktion die es ermöglicht einmal am Tag und Pro Kunden 2 Tüten Altkleidung abzugeben, dafür gibt es einen 15€ Gutschein der ab den nächsten einkauf gilt der über 30 euro ist, dabei ist es egal im welchen zustand die Kleidung ist. Diese wird dann je nach zustand weiter verarbeitet, z.B zu Teppichen. Welche Geschäfte diese Aktion mit machen steht auf der H&M Seite.
Auch Tauschpartys sind eine interessante Lösung, dort kann man mit anderen Leuten die Kleidung Tauschen, hier kann man Tauschpartys finden klamottentausch.net.
Man kann sie Natürlich auch Spenden, die dinge bekommen dann je nach Organisation bei der man Kleidung als Spende abgibt Bedürftige Menschen. In vielen Ecken kann man auch Kleidung in Altkleidercontainer packen, diese sind von Verschiedenen Organisationen und erfüllen je nach dem einen anderen zweck.

Dinge die Etwas beschädigt sind, zum Beispiel  ein kleines Loch haben. Diese Kleidung kann man ganz gut in den Altkleidercontainern geben. Die Klamotten daraus werden noch mal angesehen ob sie in Ordnung sind, der DRK schreibt dazu das rund  55% der Kleidung aus dem Containern gut tragbar sind und Rund 35% sind zwar nicht mehr als Kleidung Tauglich aber werden noch als Dämm material oder Putzlappen verwendet und nur 10% seihen Abfall. Wieder rum sind viele Container Illegal.

Natürlich kann man aus Guter, leicht beschädigter oder auch völlig kaputten Kleidungsstücken auch neue machen, wen man eine Nähmaschine hat und nähen kann findet man dafür viele Möglichkeiten. Im Internet gibt es aber auch viele Seiten mit Anleitungen wie man aus alten Kleidungsstücken neue machen kann.

Ich hoffe ich konnte euch so einige neue Möglichkeiten zeigen wo man seine Kleidung los werden kann ohne sie in den Müll zu werfen.
Über weitere Ideen würde ich mich sehr freuen, schreibt dann doch einfach einen Kommentar, ich füge die Ideen dann hinzu und verlinke euch damit.

Quellen:
http://www.drk.de/
(http://www.drk.de/aktuelles/fokusthemen/kleidersammlung.html)
http://www.brigitte.de/
(http://www.brigitte.de/mode/trends/alte-klamotten-1162325/)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen