Montag, 19. Mai 2014

Meine erste (dokumentierte) Lesenacht

Ich habe in letzter Zeit sehr oft auf den Blogs, die ich verfolge von "lesenächten" gelesen. Dabei wird die Nacht über gelesen, solange der Leser durchhält, und entweder Fragen beantwortet oder zumindest Updates gegeben, was gerade so passiert. Ich habe mir gedacht:"Die Nacht durchlesen kann ich auch" Und dazu was schreiben, kann auch nicht so schwer sein. Da ich den zweiten Mai freihabe, habe ich am 1. Mai spontan beschlossen eine Lesenacht zu machen.

Gelesen wurde: House of night - Entfesselt
Startseite: 188
Schlussseite 439
Lesefortschritt: 100%

22:16
Los gehts! Ich habe mir einen Diditalwecker besorgt, um zu sehen wie spät es ist.
- Auf die Suche nach Wasserflaschen, fast die Kellertreppe runtergefallen
- großes Kissen für den Rücken geholt, der tut weh warum auch immer
- ins Bett kuscheln und eintauchen in die Welt von Zoey Redbird und ihren Freunden

22:28
- Kurze Unterbrechung um die Katze reinzulassen
- die kommt auch immer wenns gerade so gar nicht passt :(
- lese nun mit geschnurre der Katze weiter

23:30
- Bin auf Seite 295
- ersten Anzeichen von Müdigkeit machen sich breit. Blos nicht schlapp machen !
- mein Rücken bringt mich um, egal wie ich sitze oder liege alles tut weh

23:58
- Rückenschmerzen nähren sich einem sehr fiesen Punkt
- suche im Badezimemrschrank Schmerztabletten
- mit zusätzlicher Decke und einer Tablette gehts wieder ins Bett
- erstaunlich wie ruhig das Haus ist, wenn alle schlafen

0:00
- Ok vergessen wir die Ruhe, mein Vater schnarcht so laut, das die Katze mich vorwurfsvoll anguckt

0:20
- kurze Überlegung ob ich Lindi wecken soll um zu fragen, was ich mit meinem Rücken machen soll
aber erstens schläft die um diese Zeit schon und zweitens, was soll sie schon machen um diese Zeit?
- Buch nähret sich dem Finale
- werde nun auf und ab gehen um die Müdigkeit zu vertreiben

0:32
- Es regent
- schöne Stimmung um zu lesen
- so lässt sich die Nacht verbringen

01:15
- das Buch ist zuende
- alle 439 Sieten sind gelesen nun werde ich schlafen gehen und morgen das nächste Buch anfangen
- hoffendlich sind die Rückenschmerzen dann weg 


1 Kommentar: