Montag, 2. Juni 2014

Buch Nummer acht


Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth


Autor: Rick Riordan

Verlag: Carlsen

Seitenzahl: 422

Lesezeitraum: 08.05.14 - 11.05.14

Klappentext: Die Armee des Titanen Kronos wird immer stärker! un ist auch Camp Half - Blood nicht mher vor ihr sicher, denn das magische Labyrinth des Dädalus hat einen geheimen Ausgang mitten im Camp. icht auszudenken, was passiert, wenn Kronos und seine Verbündeten den Weg dorthin finden! Das müssen Percy und seine Freunde unbedingt verhindern. Unerschrocken treten sie eine Reise ins Unbekannte an, hinutnter in das unterirdische Labyrinth, das ständig seine Form verändert. Und hinter jeder Biegung lauern neue Gefahren...

Inhalt: Nach den Ereignissen in "Der Fluch des Titanen" geht es spannend weiter. Um das Camp vor der Armee des Kronos zu schützen müssen Annabeth, Percy, Grover und Tyson hinab ins Labyrinth des Dädalus und diesen überreden ihnen Ariadnes Faden zu überlassen. Doch dazu muss dieser erst einmal gefunden werden. Das Labyrinth ist riesig und verändert sich ständig, so ist es quasi unmöglich sich in ihm zu orientieren. Auch Grover hat es nicht leicht er soll binnen einer Woche einen Beweis für Pans Existenz liefern sonst wird ihm seine Lizenz entzogen. Doch wie gesgat das Labyrith ist riesig und ihenen stellen sich viele monster und Gegner in den Weg. Angeblich geht Percy die Möglichkeit sich zu orientieren...

Meine Meinung: Irgendwie hat Percy Jackson nicht wirklich Glück mit seinen Schulen. Immer geht etwas schief und er muss die Schule wechseln. Auch diesesmal hat er ein unschönes Treffen in seiner neuen. Und schon ist er unterwegs in ein neues Abenteuer.
Nach dem dritten Band, der mich sehr gefesselt hat, konnte ich mich mit dieser Geschichte am Anfang nicht so sehr anfreunden. Ich kann nicht mal genau sagen wieso aber es hat mich nicht gepackt. Ab der Hälfte wurde es besser, die Story kam in Fahrt und ich habe gezittert und mitgefiebert (auch wenn mir relativ schnell klar war, wo Dädalus sich rumtreibt). Es geht wirklich ziemlich stark aufs Finale zu und so überschlagen sich die Ereignisse am Ende auch noch einmal. Ich bin gespannt wie diese Sache zuende gebracht wird und was nun wirklich mit der großen Prophezeiung gemeint ist.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen