Montag, 2. Februar 2015

Buch Nummer 2 (2015)

 Century 
- Der Stern aus Stein -

Autor:  P.D. Baccalario

Verlag: Baumhaus


Seitenzahl:346
 
Lesezeitraum: 09.01.15 - 16.01.15
 
Klappentext: Alle hundert Jahre wird die Menschheit herausgefordert. Alle hundert Jahre müssen vier Jugendliche ein großes Abenteuer bestehen. Weitere hundert Jahre später werden erneut vier Jugendliche auserwählt. Sie verbindet ein Geheimnis. Diesmal führt sie das Abenteuer nach New York - der Stadt der Erde.
 
Inhalt: Nach den Ereignissen in Rom, sind die vier Freunde wieder in ihre Heimat zurückgekehrt. Aber sie sind nicht lange getrennt. Das Auftauchen eines bestimmten Gegenstandes bringt die Freunde dazu sich in Harveys Heimatstadt, New York, zu treffen. Dort scheint das Abenteuer weiter zu gehen. Auch diesesmal sind sie nicht allein auf ihrere Reise. Die sogenannten "Anderen" sind ihnen wieder dicht auf den Fersen und dieses Mal scheinen sie mehr zu wissen als die vier Jugendlichen. 


Was sage ich dazu? 

Im zweiten Buch wird die Geschichte aus Harvey Sicht erzählt. Der hat zu dem ganzen Chaos um den Koffer aus Band eins, noch ganz andere Probleme. Nach dem Tod seines Bruders ist er voller Wut und weiß nicht wohin mit ihr. Zudem fühlt er sich verfolgt. Zur Handlung kann ich hier nicht viel sagen. Es ist der zweite Teil von vier. Und ich habe immer noch keine Ahnung was dieses Buch mir eigendlich sagen will. Was ich bis jetzt verstanden habe ist, das es einen Pakt zwischen den Menschen und der Erde gibt und dieser Pakt muss alle 100 Jahre erneuert werden. Dieses Mal allerdings steht die Menschheit vor der Auslöschung, wenn die vier es nicht schaffen, die Rätsel zu lösen und den Pakt zu erneuern.
Die Geschichte spielt vermutlch im Jahr 2008 und wenn ich mir so überlege, wie wir Menschen mit der Erde umgehen, möchte der Autor vielleicht auf die ganze Umweltverschmutzung hinaus. Achtet auf die Erde oder ihr werdet untergehen oder so. Ich weis alledings nicht ob Kinder, für die diese Bücher eindeutig geschrieben sind, diesesen ernsten Hinetrgrund schon wirlich realisieren können oder auch überhaupt wollen.
Es ist ein nettes Buch und ich möchte auch wissen wie diese Geschichte nun ausgehet und was genau jetzte eigendich der Sinn und die Handlung dieser Geschichte ist,also werde ich mich an die anderen Bücher setzen, aber noch eimal lesen muss ich sie dann wohl auch nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen