Montag, 11. Mai 2015

Buch Nummer 8 (2015)

Traces 
- Todesschütze -


Autor: Malcolm Rose

Verlag: Rotfuchs 

Seitenzahl: 219 

Lesezeitraum: 11.04.15 - 12.04.15
 
Klappentext:
Willkommen in der Zukunftswelt von Traces. Luke Harding ist mit sechszehn Jahren der jüngste unter den forensischen Ermittlern. Doch er hat kaum Zeit, seinen Erfolg zu feiern, als die "Autoritäten" ihn und MALC, seinen mobilen Analyse - Roboterm auf den ersten Fall ansetzen: Ein Mitschüler ist mit einem Pfeil ermordet worden, der undurchsichtige Killer schreckt vor nichts zurück - und alle Indizien weisen auf Luke selbst hin!

Inhalt:
Der 16 jährige Luke Harding hat gerade als jüngster Ermittler seine Prüfung zum forensischen Ermittler abgeschlossen, da bekommt er auch schon seinen ersten Fall zugeteilt. Auf dem Campus wurde eine Mitschüler mit einem Pfeil ermordet. Zusammen mit MALC untersucht Luke den Fall und versucht den Mörder zu finden. Doch das ist gar nicht so einfach, denn die Hinweise weisen alle auf Luke als Täter hin. Das ist jedoch nicht sein einziges Problem den da ist auch noch das Problem mit seiner baldigen Verpaarung.

 Was sage ich dazu?
Also mit 16 Jahren schon einen beruflichen Abschluss zu haben, Respekt. Ich wusste mit 16 nicht mal, was ich werden wollte. Luke hat es aber geschafft, er hat den Beruf erlernt, der ihm gefällt. Und nun bekommt er kurz nach seiner Abschlussprüfung schon seinen ersten Fall. Doch die auf ihn hindeuteneden Beweise sind nicht Lukes einziges Problem. Luke lebt in einer Zukunft in der alles von den "Autoritäten" kontrolliert und überwacht wird. Wie und warum, erfährt man nicht. Auch sehr private Dinge wie Liebe und Familie werden vom Stast überwacht. So ist es kein Wunder, dass Luke mit der Entscheidung ihn mit einer Biologin zu verpaaren nicht gefällt, ist er doch in seine Freundin Jade verliebt. Doch die ist Musikerin und Wissenschaftler, wo wie er, werden niemals mit Künstler verpaart. Doch diese kleine Liebesgeschichte ist eher Nebensache. Im Fokus steht ganz klar Lukes erster Mordfall, der sich kniffliger entwickelt als gedacht. 
Ehrlich ich empfand das eine schöne Abwechslung. Statt einer Liebesgeschichte bekam ich hier eine "Kriminal"geschichte mit spannenden und unerwarteten Wendungen.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen