Montag, 1. Juni 2015

Buch Nummer 9 (2015)

Das Schwert der Wahrheit 
- Das erste Gesetz der Magie -

Autor: Terry Goodkind

Verlag: blanvalet 

Seitenzahl: 1009

Lesezeitraum: 22.03.15 - 10.04.15
 
Klappentext:
Westland ist ein Land des Friedens. Aber als der Vater des jungen Richard Cypher gewaltsam zu Tode kommt, macht sich der Waldläufer auf die Suche nach dem Mörder. Dabei begegnet Richard der schönen Kahlan, die nach Westland gekommen ist, weil ihre Heimat Midland von dem machtgierigen Darken Rahl bedroht wird. Doch Rahls Häscher lauern überall. Richard und Kahlan sind nirgends sicher, und auch Richards Waffe, das Schwert der Wahrheit kann ihnen nur beschränkten Schutz bieten. Und dann überwindet das Böse die Grenze nach Westland.
 
Inhalt:
Der Waldläufer Richard Cypher lebt sehr beschaulich in seinem Dorf in den Westlands. Doch als sein Vater getötet wird ändert sich das. Er ist auf der Suche nach dem Mörder seines Vaters. Auf diesen Streifzügen trifft er auf Kahlan eine mysteriöse Frau, die angeblich aus den Midlands kommt, doch diese sollte eigendlich durch eine magische Grenze von Westland getrennt sein. Gemeinsam machen sie sich auf die Reise um Darken Rahl aufzuhalten, der den Frieden in den Westlands bedroht. Unterstützung bekommen sie dabei von Richards altem Freund Zed. Doch dieser scheint etwas zu verberegen und auch Kahaln ist mehr, als es auf den ersten Blick erscheint.

 Was sage ich dazu?
Dieses Buch ist unglaublich dick und wer wie ich keine Lust auf Leserillen hat, hat so seine Schwierigkeiten das Buch festzuhalten. Auch hat mich die Dicke des Buches zuerst abgeschrekct es zu lesen doch ich habe es nicht bereut. Dieses Buch ist das Erste von elf und wurde gemeinsam mit dem zweiten Band durch die Serie Legend of the seeker verfilmt. Daher kannte ich das Grundgesrüst der Geschichte schon. Allerdings gibt es auch sehr viele Unterschiede zur Serie, sodass das Buch mich dann doch noch überaschen konnte an manchen Stellen. Teilweise ist die Sprache ein wenig seltsam, sodass vielleicht ein Satz mal zweifach gelesen werden muss um ihn zu verstehen, doch das hält einen wach ^^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen