Montag, 1. August 2016

Mein letztes Urlaubswochenende

Am Anfang meines Urlaubs habe ich hier schon erzählt was ich an meinem ersten Urlaubswochenende erlebt habe und um das abzuschließen nun, was an meinem letzten Urlaubswochenende passiert ist.

Freitag 29.07.16

Nachdem ich am Dienstag endlich mein Kolloqium bestanden habe, darf ich mich nun staatlich anerkannte Erzieherin nennen. Es ist immer noch komisch, das Gefühl das ich nun wirklich fertig bin und nach diesen anstregenden drei Jahren endlich alles hinter mir habe. Deswegen habe ich mir den Freitag freigenommen und einfach nix getan. Abends habe ich noch meinen Rucksack für den nächsten Tag gepackt und geduscht.

Samstag 30.07.16

Mein absoluter Lieblingstag ^^ Ich liebe das Meer und den Strand. Einmal im Sommer fährt meine Familie deshalb an die Nordsee. Da meine Eltern beide die Woche vorher arbeiten mussten, ging es nicht früher. Sogar mein Bruder wollte diesmal mit. Früh morgens also alles ins Auto und los gings. Angekommen wurde erst mal gefrühstückt und dann zwei Strandkörbe gemietet. Im Anschluss haben wir die Körbe gesucht. Es war super windig und auch noch ziemlich frisch. Wasser war auch da und dazu unglaublich viele Kiter und Surfer. Der ganze Himmel war voll mit den Schirmen. Echt beeindruckend was für eine Geschwindigkeit die haben. Dann haben wir unsere Sachen geholt und es uns gemütlich gemacht. Ich bin etwas im Watt spazieren gegangen und im Anschluss ein bisschen mit meiner Mutter bummeln. Am Nachmittag sind wir etwas essen gegangen. Dannach habe ich eine Sandburg gebaut und nach einem Eis mussten wir auch langsam wieder nach Hause. Leider habe ich mir einen super Sonnenbrand im Gesicht geholt. Aber mit Aloe Vera und Kühlen geht es einigermaßen.

Sonntag 31.07.16

Nach einer regnerischen Nacht (ich mag ja Regen, aber das war echt heftig) wollte ich frühstücken aber so wirklich Hunger hatte ich nicht, also hab ich nur ein halbes Brot gegessen. Dann habe ich mich noch mal ins Bett gekuschelt. Nachmittags habe ich ein wenig gelesen. Dann nur noch die Tasche packen und früh ins Bett den morgen geht es wieder los.

1 Kommentar: